Historie Helmuth Sommer Diskografie

Junges Kammerorchester Reinickendorf

Die Geschichte des Orchesters

Das Jugendstreichorchester Reinickendorf wurde im Jahre 1957 vom Musikpädagogen und Komponisten Helmuth Sommer mit dem Ziel gegründet, seinen Schülern die Gelegenheit zum Ensemblespiel zu bieten.

Irgendwann gesellte sich eine Querflöte hinzu, später noch der eine oder andere weitere Bläser und schließlich entwickelte sich das ganze zu einem Kammerorchester.
Nach dem Tod des Gründers erfolgte die überfällige Umbenennung in 'Jugendkammerorchester Reinickendorf', später zu seinem heutigen Namen 'Junges Kammerorchester Reinickendorf'.
Seitdem wird es geleitet vom langjährigen Cellisten des Orchesters Jürgen Mittag.
Konzertmeisterin ist Helmuth Sommers Ziehtochter Deborah Oskamp.

Jung? Das Orchester ist eine Arbeitsgemeinschaft des Bezirksamts Reinickendorf (Abt. Jugend und Familie) in Berlin. Die meisten Mitglieder sind schon länger dabei, so daß der Begriff 'jung' bei uns sehr großzügig ausgelegt wird.
Motto: Bei uns spielt mit, wer sich jung fühlt!